Veranstaltungsdetails

WGT Werkstatt Simbabwe

Die Weltgebetstagsordnung 2020 kommt aus Simbabwe, einem kulturell reichen Land mit u.a. 16 Amtssprachen, einer ganz besonderen Handwerkskunst und einer beeindruckenden Tier- und Pflanzenwelt.

Problematisch sind aber die Gewalt und das wirtschaftliche Desaster. Simbabwe ist durch die Kolonialgeschichte und die Mugabe-Diktatur gezeichnet. Nach fast 40 Jahren seiner Herrschaft gelang es 2017, ihn abzusetzen. Auch unter Mnangagwa, dem neuen Präsidenten des Landes, sitzen Anführer der Opposition im Gefängnis und es wird auf Demonstrant*innen geschossen. Die Wirtschaft Simbabwes liegt am Boden und die Menschen leiden unter dieser Situation.

Auf den Werkstätten befassen wir uns mit dem schwierigen Alltag in Simbabwe - insbesondere der
Frauen und Mädchen, wobei aber auch die Schönheiten des Landes nicht zu kurz kommen. „Steh auf
und geh!“ (Joh 5,1-18) lautet der Titel der Weltgebetstagsordnung. Sie erfahren, welche große Bedeutung der Glaube für die Menschen in Simbabwe hat, denn 95% sind Christ*innen. Aus ihrem Glauben schöpfen sie Mut, Kraft, Hoffnung und Zuversicht für ihre Zukunft.

Hinweise zur Anmeldung:

Bitte nutzen Sie für die Anmeldung das beigefügte Anmeldeformular.

Bitte beachten Sie, dass bei Einzelzimmer-Buchung ein Aufschlag von 32,00€ erhoben wird.

Veranstaltungsort

Arbeitnehmerzentrum Königswinter
Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter

Termin(e)


22.11.2019 ab 16:00 Uhr bis 24.11.2019, 14:30 Uhr
Preis
155,00 €
Anmeldeschluss
20.09.2019

Kursnummer
04/19

Kursleitung
Iris Pupak (Regionalreferentin)
Ulrike Schalenbach (Regionalreferentin)


Veranstalter

Weiterbildungseinrichtung der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland e.V.
Ellesdorfer Straße 44-52
53179 Bonn