Veranstaltungsdetails

Vorsorgevollmacht

Die Vorsorgevollmacht ist eine private Möglichkeit, die Bestellung eines rechtlichen Betreuers/ einer rechtlichen Betreuerin durch das Betreuungsgericht zu vermeiden. Mit dieser Vollmacht kann jeder Mensch eine Vertrauensperson beauftragen, für ihn  laut privatrechtlichem Vertrag tätig zu werden.

Steht keine Person des Vertrauens zur Verfügung, kann immerhin in gesunden Zeiten mit einer Betreuungsverfügung soweit Vorsorge getroffen werden, dass für den Ernstfall die gewünschte Person des rechtlichen Betreuers und Wünsche zur Ausgestaltung des Betreueramtes schriftlich festgehalten werden.

Wir wollen in unserem Vortrag Inhalte und Möglichkeiten der Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung vorstellen, die rechtlichen Rahmenbedingungen erklären und Ihre Fragen beantworten.

Die Veranstaltung findet mit freundliche Unterstützung des Betreuungsverein im Diakonischen Werk Bonn und Region e.V. und in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Lannesdorf/Obermehlem und dem Quartiersmanagement Pennenfeld statt.

Veranstaltungsort

Haus der Frauenhilfe
Ellesdorfer Str. 44
53179 Bonn

Raum
Veranstaltungsraum Pfarrvilla

Anmeldung

Mit * gekennzeichnete Felder bitte ausfüllen

Information
Wir erheben nur Daten, die wir für eine ordnungsgemäße Veranstaltungsorganisation benötigen oder im Rahmen des Weiterbildungsgesetzes verwerten müssen. Ihre personenbezogenen Daten werden dabei nicht weitergegeben. Eine anderweitige Nutzung der Daten erfolgt ohne ausdrückliche Einwilligung nicht.

Termin(e)


18.06.2020 17:00-18:30 Uhr
Preis
Teilnahme ist kostenlos
Anmeldeschluss
16.06.2020

Kursnummer
30/20

Kursleitung
Martin Schmidt (Einrichtungsleiter, Rechtlicher Betreuer)

Veranstalter

Weiterbildungseinrichtung der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland e.V.
Ellesdorfer Straße 44
53179 Bonn