Veranstaltungsdetails

Musik in der Begleitung von Menschen mit Demenz

Musik besteht aus Rhythmus, Klang, Melodie, Harmonie, Geräuschen und der Stille dazwischen. Diese Anteile stehen zueinander in Beziehung und berühren in ihrer Gesamtheit den Menschen.

Musik kann Erinnerungen, Vorstellungen, innere Bilder und Assoziationen freisetzen, intensive Gefühle auslösen und verändern. Nicht umsonst wird ein musikalischer Zugang als Königsweg in der Begleitung von Menschen mit Demenz bezeichnet.

In der Fortbildung erfahren Sie mehr von der Wirkung und dem achtsamen Einsatz von Musik und lernen praxisnah verschiedene Möglichkeiten kennen, wie Musik in der Begleitung von Menschen mit Demenz erfahrbar gemacht werden kann. Ein Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit Volksliedern und alten Schlagern. Es bedarf dabei keinerlei musikalischer Grundbildung oder Vorkenntisse.

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeitende aus Betreuung und Pflege, Ehrenamtliche aus dem Gemeinde- und Besuchsdienst, Angehörige sowie alle Interessierte. 

Für zusätzliche Betreuungskräfte ist das Seminar als Pflichtfortbildung nach §53c SGB XI anerkannt und umfasst 8 der erforderlichen 16 Unterrichtseinheiten.

In der Teilnahmegebühr sind die Kosten für Materialien, Getränke und Verpflegung bereits enthalten.

Veranstaltungsort

Neues Haus der Frauenhilfe
Ellesdorfer Str. 52
53179 Bonn

Termin(e)


18.11.2022, 09:00-16:00 Uhr
Preis
95,00 €
Anmeldeschluss
11.11.2022

Kursnummer
46/22

Kursleitung
Susanne A. Gratz,
Heilpraktikerin für Psychotherapie,
M. A. (Musiktherapie/music therapy)
Dipl.-Sozialpädagogin


Downloads

Veranstalter

Weiterbildungseinrichtung der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland e.V.
Ellesdorfer Straße 50
53179 Bonn