Veranstaltungsdetails

Lesecafé: Unheiliger Berg. Das Bonner Aloisiuskolleg der Jesuiten und die Aufarbeitung des Missbrauchsskandals

LESECAFÉ Godesberger Autor*innen und Geschichten

Die Reihe umfasst Lesungen von Autor*innen, die alle einen Bezug zu Bad Godesberg haben: Entweder kommen die Schreibenden aus dem Bonner Süden oder ihre Werke beschäftigen sich mit Bad Godesberg. Freuen Sie an sich auf ein abwechslungsreiches Literatur- und Vorlesevergnügen. Neben den Lesungen bleibt noch genügend Zeit, um mit den Autor*innen ins Gespräch zu kommen.

Ebba Hagenberg-Miliu ist Journalistin, arbeitet u.a. für den „General-Anzeiger Bonn“. Und sie schreibt Bücher: Biografien, Kulturreise- sowie Sachbücher. Ihr Werk „Unheiliger Berg“ beleuchtet die traurigen Aus-wirkungen von Machtmissbrauch exemplarisch an einer Bad Godesberger Internatsschule, dem Aloisiuskolleg. Bei ihrer Lesung wird die Autorin - auch vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion im Erzbistum Köln - ein Beispiel herausgreifen, das zeigt, was es für einen Menschen bedeutet, als Kind Opfer geworden zu sein und welche Möglichkeiten der Aufarbeitung es auch für die Täterorganisationen heute gibt.

Das Lesecafé findet statt in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Lannesdorf/Obermehlem.

Bitte beachten Sie die aktuellen Angaben, ob es als digitales Lesecafé stattfindet oder wieder als Präsenz-Angbeot durchgeführt wird.

 

Veranstaltungsort

DIGITAL. Der Link wird Ihnen nach der Anmeldung zugsendet.



Termin(e)


25.05.2021, 19:00-20:30 Uhr
Preis
Teilnahme ist kostenlos
Anmeldeschluss


Kursnummer
98/21

Kursleitung
Ebba Hagenberg-Miliu

Veranstalter

Weiterbildungseinrichtung der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland e.V.
Ellesdorfer Straße 44
53179 Bonn